Eröffnung Freizeit- und Wellnessbad in Courchevel

Courchevel, ein mondäner Skiort in der „Haute Savoie“, ist Teil der „Trois Vallées“, einem der größten zusammenhängenden Skigebiete der Welt. Das Erlebnisbad befindet sich in einer Talsenke zwischen den Bergstationen Courchevel 1550 und Courchevel 1650, von wo aus sich spektakuläre Panoramen auf die umgebende Bergwelt eröffnen: im Süden die Hochgebirgskulisse, im Norden eine weiche Berglandschaft mit verstreuten Almhütten und dem dahinterliegenden Mont-Blanc-Massiv.

Die prominente Lage des Gebäudes und die Tatsache, dass es von fast allen umgebenden Berghängen und Bergstationen gut zu sehen ist, erfordert eine sorgfältige Einbettung des Bauvolumens in die topografische Situation.

Die Ausformung der Dachlandschaft und deren Verschmelzung mit dem Naturraum spielen dabei eine entwurfsbestimmende Rolle.

Die Berglandschaft beeinflusst das organische Formenspiel der Gebäudehülle: Das Bauwerk entwickelt sich aus der Umgebung und identifiziert sich mit ihr. Es entsteht eine Dualität zwischen dem landschaftlich gestalteten Dachschirm und der darunterliegenden Wasserwelt, die Innen- und Außenbecken, einen Kinderbereich, einen Wildwasserfluss, eine Kletterhalle, ein Restaurant und Läden umfasst.

zum Projekt

mailen
Top