Fertigstellung „Arena du Pays d'Aix"

Die Arena, an einem Autobahnknotenpunkt südwestlich von Aix-en-Provence gelegen, hat auf den ersten Blick keine Vorder- und Rückseite. Erst die Fassade, deren metallische Ringe wie Höhenschichten übereinanderliegen und die neben einer Veranstaltungshalle für 6.000 Zuschauer auch eine kleinere Trainingshalle zu einer Großform zusammenfasst, reagiert durch geometrische Modifikationen auf die Bedingungen des Ortes: Richtung Vorplatz sind die wie unabhängig übereinander schwebenden Ringe horizontal sehr viel stärker versetzt als an den anderen Seiten, so dass hier eine weite Auskragung entsteht, die die Besucher der Arena empfängt.

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit Christophe Gulizzi Architecte, Marseille; Hauptauftragnehmer war das Bauunternehmen Fayat Bâtiment, Bauherr die Communauté du Pays d’Aix.

mailen
Top