„Stellwerk“ Boardinghouse in München

Auf einem ehemaligen Lagergelände zwischen den Münchner Ortsteilen Bogenhausen und Berg am Laim plant die Münchner CV Projektentwicklung GmbH im Joint Venture mit der Hamburger MAGNA Immobilien AG an der Griesfeldstraße den Bau von 800 Apartments mit knapp 30.000 m² Geschossfläche. Die unmittelbare Nahversorgung wird durch die Handelsfläche im Erdgeschoss des Neubaus gesichert.

Um sich der städtebaulichen Körnung und der Maßstäblichkeit des Umfelds anzupassen, ist das neue Boardinghouse in zwei Gebäude aufgeteilt: Haus West mit 450 Zimmern und Haus Ost mit 350 Zimmern. Zugleich bilden die zwei 5-geschossigen Baukörper ein funktionales Ganzes: sie weisen eine ähnliche Geometrie auf, eine einheitliche Traufhöhe, ihre Fassaden und Sockel sind in gleicher Materialität ausgebildet.

Im Zwischenraum der beiden Blockrandtypologien entsteht ein nach Süden orientierter Freibereich, zu dem sich das im Erdgeschoss des Hauses West befindliche Restaurant orientiert. Das Freianlagen-Konzept sowie die Begrünung der Innenhöfe, die sich zueinander und zum Freiraum hin öffnen, erzeugen ein möglichst naturverbundenes Umfeld.

mailen
Top