Zuschlag für Erweiterung des Justizzentrums in Freiburg

Aus dem Erläuterungstext zum Entwurfskonzept:

Der Erweiterungsbau schließt den mittleren Hof des Justizzentrums nach Süden und verbindet die beiden im Blockinneren liegenden Flügelbauten. Ein eingeschossiger Sockelbau knüpft an das bestehende Gebäude der Staatsanwaltschaft an. Während die vorgegebenen Bebauungsgrenzen und -höhen eingehalten werden, setzt sich der viergeschossige Baukörper in seiner Dachform kontrastierend von den bestehenden historischen Bestandsgebäuden ab. Die gestaltete fünfte Fassade fügt sich eigenständig und klar ablesbar in die umgebende Dachlandschaft. Der Haupteingang des Neubaus liegt im vorhandenen westlichen Innenhof, zugänglich von der Kaiser-Joseph-Straße. Über einen eingeschossigen Verbindungsbau ist im Erdgeschoss auch das Gebäude der Staatsanwaltschaft barrierefrei angebunden. Sämtliche Sitzungssäle des Strafgerichts befinden sich im Erdgeschoss. Die bestehenden Flügelbauten sind in dieser Ebene ebenfalls barrierefrei angeschlossen. Die Eingangshalle orientiert sich zum mittleren Innenhof. Eine einläufige Treppe führt in das erste Obergeschoss, in welchem sich die weiteren Sitzungssäle des Familiengerichts befinden. Von hier aus ist auch der bestehende Schwurgerichtssaal im bestehenden Ostflügel für das Publikum zugänglich. In den beiden darauffolgenden Geschossen sind die Räumlichkeiten mit weniger Publikumsverkehr organisiert, das Familien- und Nachlassgericht. Die beiden Untergeschosse nehmen die umfangreichen Registraturen, Neben- und Technikräume sowie die Vorführzellen auf.

Der Neubau stellt sich als klarer volumetrischer Baukörper dar, der in moderner Formensprache das denkmalgeschützte Ensemble eigenständig und selbstverständlich ergänzt. Die Fassade besteht aus rötlich eingefärbten Betonfertigteilelementen. Die zum Teil mit abgeschrägten Laibungen eingeschnittenen Öffnungen variieren und erzeugen eine der Situation angemessene Maßstäblichkeit. Im Inneren werden ursprüngliche und einfach behandelte Materialien wie Beton, Putz, Stein und Holz verwendet. Sie prägen die angenehme und freundliche Atmosphäre des Gebäudes.

mailen
Top