Eiserne Brücke Regensburg

Die neue „Eiserne Brücke” an der Stelle eines langjährigen Provisoriums steht durch ihre materielle wie strukturelle Differenzierung in einem Dialog mit der wuchtigen mittelalterlichen „Steinernen Brücke” über die Donau, dessen Gegensätzlichkeit das Flusspanorama des Altstadtbildes bereichert. Die auf einem Werftgelände gefertigten drei Brückenabschnitte wurden per Schiff vor Ort transportiert und mittels eines Schwimmkrans auf die vorbereiteten Auflager gesetzt. Die Brückenebene ist als äußerst schlanke Platte ausgebildet, deren Lasten über filigrane Bogenträger schubfrei auf die Pfeiler und Widerlager abgeleitet werden.

Top