Bildungscampus – Hochschule HN, Gebäude N

Während dieses Institutsgebäude der HHN hinsichtlich der L-förmigen Gebäudeform und der Klinkerfassade eine unübersehbare architektonische Verwandtschaft zum gegenüberliegenden Institutsgebäude der Dualen Hochschule Baden-Württemberg aufweist, erscheint es im Inneren vollkommen eigenständig. Räumlich prägend ist neben dem Sichtbeton-Erschließungskern, dem hellen Terrazzoboden und den hell lasierten Holz-Akustikwänden insbesondere das mit einem großen Glasdach überdeckte Atrium in der Gebäudemitte. Das Atrium erleichtert die Orientierung und dient als zentraler Kommunikationsraum mit hoher Aufenthaltsqualität. Mithilfe der dorthin orientierten, raumhoch verglasten Meeting- und Arbeitsräume macht es zudem die Aktivitäten der Studierenden und Lehrenden sichtbar. In den drei unteren Geschossen befinden sich vor allem Hörsäle, Seminarräume und einige als informelle Lernräume ausgebildete Flurbereiche. In den oberen drei Geschossen des sechsgeschossigen Bauteils liegen die Räume der Verwaltung und der Lehrkräfte.

 

zum Masterplan

   
Top