Büro- und Geschäftshaus Königstraße 45

An der oberen Königstraße in Stuttgart errichtete Architekt Paul Stohrer in den 50er Jahren das markante Hofbräueck. Die umfangreiche Instandsetzung ist geprägt von der Wertschätzung der vorhandenen Substanz und deren vielfältiger Gestaltungsprinzipien. Große Teile der Deckenkonstruktionen bleiben erhalten, ein neuer Treppen- und Aufzugskern greift in das bestehende Tragwerk ein. Die Fassadenadaptierung interpretiert die vorhandenen Gestaltungsprinzipien neu: die bauphysikalisch unhaltbaren Ortbetonlisenen werden aus Glasfaserbeton nachgebildet, die vorgehängten Farbflächen werden zu Brüstungen, das Sonnenschutzgestänge zur Halterung für das Facility Management.  Als oberer Gebäudeabschluss wird der in der Zwischenzeit abgebrochene Dachbügel aus Beton in Stahl neu errichtet. Zur Königstraße werden bestehende Gewerbeeinheiten in einem neu geformten Sockel mit Gastronomienutzung zusammengefasst. Nach wie vor im Eigentum des Errichters ist die Kö 45, flexibel nutzbar und energieeffizient ausgestattet, gerüstet für die nächsten Jahrzehnte.

   
48° 46' 27" N 9° 10' 29" W

Baubeginn

2018

Fertigstellung

2021

Auftraggeber

Stinag Stuttgart Invest AG, Stuttgart

Architekten

Auer Weber, Stuttgart
mit Becker + Haindl Part GmbB, Stuttgart, Lph 6-8 HOAI

Projektsteuerung

Briese Baumanagement GmbH, Heimsheim

Freianlagen

Koeber Landschaftsarchitektur GmbH, Stuttgart

Tragwerksplanung

IGB Ingenieurgemeinschaft Bauen GmbH, Stuttgart  

Technische Ausrüstung

Schreiber Ingenieure Gebäudetechnik GmbH, Ulm (HLS)
Körner Ingenieure, Waiblingen (ELT)

Bauphysik

Müller-BBM Industry Solutions GmbH, Planegg

Brandschutz

ZeBraS Ing.-Gmb, Kirkel 

Ralf Kludt Dipl.-lng. Sachverständige & Ingenieure für vorbeugenden Brandschutz, Konstanz

Fassadenplanung

Drees & Sommer SE, Stuttgart

Top