Erweiterung Schickhardtschule Stuttgart

In nächster Nähe zum denkmalgeschützten Heusteiggebäude soll ein Erweiterungsbau für die Schickhardt-Gemeinschaftsschule entstehen. Eingebunden in das Konzept eines verkehrsberuhigten Quartierbereichs integriert sich der Pausenhof als grüne Oase in die städtische Nachbarschaft. Neben vielfältigen Angeboten für Spiel und Sport laden grüne Inseln zum Treffen und Verweilen ein und bereichern zugleich die Aufenthaltsqualität des Stadtquartiers für Anwohnerinnen und Anwohner.

 

Das ganztägig nutzbare Erdgeschoss mit Mensa und Speisesaal bilden das Herzstück des Gebäudes. Vielfältig bespielbar können sie als Versammlungsstätte auch außerhalb des Schulbetriebs genutzt werden. Aus einer gemeinsamen Mitte organsiert, befinden sich in den ersten beiden Obergeschossen die naturwissenschaftlichen Räume mit verschiedenen Lernzentren und Lehrerstützpunkten. Vorgelagerte, grün umrankte Loggien schaffen auf den einzelnen Geschossen Rückzugsorte im Freien und erweitern das Raumangebot mit pädagogisch genutzten Kräutergärten.

 

Eine der Holzfassade vorgelagerte Pergola umspannt als luftige zweite Hülle das Gebäude und bekleidet mittels der Fassadenbegrünung den Neubau im Laufe der Zeit mit einem grünen Kleid. Durch die saisonale Verschattung und die Wasserverdunstung über die Blattoberflächen, trägt sie zu einem natürlichen Schutz vor sommerlicher Hitze bei.

48° 0' 0" N 9° 0' 0" W

Wettbewerb

 

Nichtoffener

Realisierungswettbewerb

2. Preis

 

Jahr

 

2023 

Auslober

 

Landeshauptstadt Stuttgart

 

Freianlagen

 

Grabner Huber Lipp Landschaftsarchitekten, Freising

Tragwerksplanung

 

Mayr Ludescher, Stuttgart

 

Visualisierung

 

Loomn Architekturvisualisierung, Gütersloh

Top